Zum Inhalt springen

31. März 2014: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks besucht die Gemeinde Meißner

Schlagwörter

Am kommenden Samstag, den 05. April 2014 kommt die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks in die Gemeinde Meißner. In der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr besucht Sie den Bergwildpark Meißner. Nach einer Führung durch den Wildpark findet ab 16.15 Uhr in der Wildparkstube unter der Moderation von Bürgermeister Friedhelm Junghans und der stellv. SPD-Bezirksvorsitzenden und Europakandidatin Martina Werner eine Gesprächsrunde mit der Ministerin zu den Themen Entwicklung ländlicher Raum, Energiewende und Umweltschutz statt.

Dabei soll auch über folgende aktuelle Problemfelder diskutiert werden:

  • Wie kann Umweltbildung im Bergwildpark Meißner integriert werden und gibt es Unterstützungsmöglichkeiten zum Erhalt solcher Einrichtungen im ländlichen Raum?,
  • Wie kann der Bau von altersgerechten Wohneinheiten auch in kleinen Orten im ländlichen Raum gefördert werden?
  • Modellprojekt Biotopverbundkonzept Meißner (1992 – 1996) – Hohe Investitionskosten, aber wer kann die Pflegearbeiten bezahlen?

Der SPD-Ortsverband Meißner sowie der SPD-Unterbezirk Werra-Meißner laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen sich auf Ihren Besuch.

Vorherige Meldung: Gesetzentwurf von CDU und Grünen ist unzureichend – bürokratische Hürden erschweren Umsetzung

Nächste Meldung: Unterbezirksparteitag der SPD Werra-Meißner am 28. März 2014 in Schwebda

Alle Meldungen