Zum Inhalt springen
Hermann Bartholomäus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Foto: SPD-Unterbezirk Werra-Meißner
Hermann Bartholomäus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

30. September 2022: Hermann Bartholomäus engagiert sich seit einem halben Jahrhundert für das Gemeinwohl

Hermann Bartholomäus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Hermann Bartholomäus aus Albungen engagiert sich seit einem halben Jahrhundert als aktives SPD-Mitglied für das Gemeinwohl. "Man muss den Menschen zuhören und sich dann um die Probleme kümmern", das ist seine Überzeugung und deshalb ist er in der SPD aktiv. Über viele Jahre hinweg war er erster Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Albungen und von 1985 bis 2011 Ortsvorsteher in Albungen. Ein Herzensanliegen war ihm in dieser Zeit der Hochwasserschutz für Albungen. Die ersten Planungen für die Hochwassermulde reichen in das Jahr 1987 zurück. Fertiggestellt wurde das Projekt 2016.

Bis heute ist Hermann Bartholomäus im Ortsverein Niederhone-Albungen Schriftführer und bei allen Veranstaltungen mit helfender Hand dabei. Für sein jahrzehntelanges Engagement wurde er auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Niederhone-Albungen vom Landtagsabgeordneten und Unterbezirksvorsitzenden Knut John und vom Kreistagsvorsitzenden Friedel Lenze geehrt.

Hermann Bartholomäus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Foto: SPD-Unterbezirk Werra-Meißner
Hermann Bartholomäus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Vorherige Meldung: „Aufschwung für den ländlichen Raum!“

Alle Meldungen