Zum Inhalt springen
Förderzusage h2 Foto: SPD WM

14. September 2021: Pressemitteilung: Förderzusage für Wasserstoffregion

Werra-Meißner-Kreis gehört zu den Top 10 in Deutschland

Die SPD-Kreistagsfraktion sowie der Kreistagsvorsitzende Friedel Lenze freuen sich, dass der Werra-Meißner-Kreis beim Wettbewerb „HyLand – Wasserstoffregion in Deutschland“ die Nase ganz weit vorn hat.

„Von über 50 detaillierten ausgearbeiteten Konzeptanträgen gehört unser Kreis mit dem Projekt „NordH2essen – Wasserstoff verbindet“ zu den Top 10 unter allen Bewerbern und wurde als ein Gewinner für dieses wegweisende und zukunftsfähige Vorhaben gekürt“, freut sich Lenze. „Das ist ausgezeichnet, dass die Vorhabenträger die Fachleute im Bundesministerium mit ihren Ideen und Plänen überzeugen konnten. Der Weg hin zu einer Wasserstoffregion bringt großartige Chancen für die Region. Ziel ist zunächst eine gemeinsame Projektentwicklung, um Nordhessen stark für die Zukunft zu machen“, verdeutlichen die SPD-Kreistagsvorsitzenden Karina Fissmann und Thomas Eckhardt.

Auch der Kreistagsvorsitzende Friedel Lenze sieht ausschließlich Vorteile für die Region. „Seit Jahren kämpfen wir um Arbeitsplätze in der Region. Mit dem Projekt besteht jetzt die Möglichkeit völlig neue Geschäftsfelder zu schaffen“, so Lenze. Die Branchen Logistik und Fahrzeugbau könnten unter anderem davon enorm profitieren. Zudem würde die Region Nordhessen ihren Anteil an erneuerbaren Energien schnell steigern. „Ausschlaggebend hierfür ist die Wasserstoffspeicherung“, macht Lenze deutlich.

Vorherige Meldung: Hohe Auszeichnung für die „Freundinnen und Freunde des jüdischen Lebens in der Region Werra-Meißner“

Alle Meldungen